Kreuz aus dem 17 Jhd. restauriert ...

... jetzt in der Petruskapelle

Kreuz aus dem 17. Jahrhundert (c) Dieter Zilgens
Kreuz aus dem 17. Jahrhundert
Datum:
Fr. 28. Mai 2021
Von:
Lothar Roscheck

Das Kreuz aus dem 17 Jhd., das bis zum letzten Jahr am Kirchturm in Boscheln hing, wurde restauriert.

Der Korpus wird auf das Ende des 17 Jhd. datiert und stammt ursprünglich aus der alten, im Krieg zerstörten Kirche St. Dionysius Übach. Das Kreuz ging aber zuvor an die in den 30-er Jahres gebaute damalige Filialkirche von Übach, St. Fidelis Boscheln und war dort bis in die 1980-er Jahre als Altarkreuz im Einsatz. Mit Bau des Turms in Boscheln Anfang der 80-ger Jahre und der Neugestaltung des Altarraums, fand das Kreuz seinen Platz außen am Turm unter einem kleinen Vordach.

Aufgrund der witterungsbedingten Schäden wurde das Kreuz auf Weisung des bischöflichen Generalvikariats im Frühjahr letzten Jahres abgenommen. Die Konservierung konnte mit Unterstützung der Prälat Dr. Erich Stephany-Stiftung realisiert werden. Mit Abstimmung der zuständigen Referentin für Kunst und Denkmalpflege des Generalvikariats, Frau Dr. Wellding konnte das Kreuz in der Petruskapelle in Palenberg aufgehängt werden. Eine Rückkehr an den ursprünglichen Platz in Boscheln in den Außenbereich war unter konservatorischen Gesichtspunkten nicht möglich.

Dieter Zilgens